Das Nachrichtenportal für Neumarkt/OPf.
Dienstag, 17.09.2019 / 08:56:27 Uhr
Neumarkt/OPf.

15° C

 News

Neuer Rekordbesuch beim Tag für Menschen mit Behinderung am Volksfest

14.08.2019 Neumarkt.

Beim Tag für Menschen mit Behinderung am heutigen Mittwoch, 14.8.2019 gab es einen neuen Rekordbesuch für das JURA-Volksfest. Mit 1.280 haben so viele Berechtigte wie noch nie ihre Essens- und Getränkegutscheine sowie die Armbändchen für die kostenlose Nutzung der Fahrgeschäfte am Eingang zur Kleinen Jurahalle abgeholt. „Dass wir die ohnehin schon hohe Rekordzahl vom letzten Jahr noch einmal so deutlich toppen können, ist sensationell“, freut sich Neumarkts Oberbürgermeister Thomas Thumann. „Es macht mich auch ein wenig stolz, dass dieser besondere Tag für die Betroffenen so gut angenommen wird. Immerhin haben wir ihn bei meinem ersten Volksfest als Oberbürgermeister im Jahr 2006 eingeführt. Wir wollen dabei den Menschen mit Behinderung einen schönen Tag bereiten und dadurch zeigen, dass sie nicht nur im Alltagsleben, sondern auch beim Volksfest dazugehören.“ Zusammen mit der 2. Bürgermeisterin Gertrud Heßlinger und dem Referenten für Menschen mit Behinderung Stadtrat Lehmeier hatte er kurz nach 12 Uhr die Besucher in der Kleinen Jurahalle begrüßt. Für die musikalische Unterhaltung sorgten anschließend die Kellergangband & Rock Sixties.

Oberbürgermeister Thumann dankte allen, die diesen Tag mit ermöglichen, angefangen beim Beirat für Menschen mit Behinderung unter der Vorsitzenden Tanja Hanßen und dem zuständigen Referenten Lehmeier. Sein Dank galt auch Zweiter Bürgermeisterin Heßlinger und Stadträtin Sigrid Steinbauer-Erler sowie den Mitgliedern des Behindertenbeirates der Stadt Neumarkt, die alle ab 11.15 bis 14 Uhr am Eingang zur Kleinen Jurahalle die Essens- und Getränkegutscheine sowie die Armbändchen für die Fahrgeschäfte verteilt haben. Mit diesen konnten die Menschen mit Behinderung die Fahrgeschäfte etwa drei Stunden lang kostenfrei nutzen. Daher dankte Oberbürgermeister Thumann auch den Schaustellern, dass sie dies wieder ermöglichten. Eingefädelt hat das der Koordinator der Schausteller beim Volksfest Günter Wunderle, der zudem 1.200 Lebkuchenherzen gespendet hat, die an die Menschen mit Behinderung ausgeteilt wurden. Oberbürgermeister Thumann dankte ihm ganz besonders für diesen „im wahrsten Sinne großherzigen Einsatz“ für die behinderten Mitmenschen.

Der Tag für Menschen mit Behinderung findet in diesem Jahr bereits zum 14. Mal beim Neumarkter JURA-Volksfest statt. Eingeladen werden dazu jedes Jahr alle Schwerstbehinderten (Grad der Behinderung: 100 Prozent) aus der Stadt Neumarkt sowie Behinderte, die eine entsprechende Einrichtung in der Stadt oder im Landkreis besuchen. Vor zwei Jahren war mit 1.029 Menschen mit Handikap, die ihre Marken abgeholt hatten, erstmals die 1.000er Marke geknackt worden. Im letzten Jahr gab es dann einen neuen Rekord mit 1.170, der heuer auf 1.280 geschraubt wurde.

Foto: Franz Janka/Stadt Neumarkt

 

« zurück


Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

HIER
KÖNNTE IHRE
WERBUNG
STEHEN

Anfragen per E-Mail an:
presse@neumarktaktuell.de