Das Nachrichtenportal für Neumarkt/OPf.
Sonntag, 02.10.2022 / 19:21:05 Uhr
Neumarkt/OPf.

12° C

 Nachrichten / Stadt

„aktives Neumarkt“ lädt zu Schnäppchenmarkt, Gilde der Marktschreier und Altstadtflohmarkt

02.07.2022 Neumarkt.

Schon traditionell steht in Neumarkt Anfang Juli der Schnäppchenmarkt und Anfang August der Altstadtflohmarkt im Veranstaltungskalender. In diesem Jahr schiebt sich erstmals eine weitere Veranstaltung dazwischen - wenn die „Gilde der Marktschreier“ Neumarkt einen Besuch abstattet.

Aber der Reihe nach: Am Samstag, den 2. Juli 2022 lädt die Einkaufsstadt Neumarkt von 9.00 bis 16.00 Uhr wieder zum traditionellen Schnäppchenmarkt ein. Vor und in den Geschäften in der Innenstadt sowie im Stadtquartier „NeuerMarkt“ werden wieder Schuhe, Textilien, Haushaltsartikel und vieles mehr durch saftige Rabatte zu absoluten „Schnäppchen“. Auch viele Unternehmen, deren Geschäft außerhalb der Innenstadt liegt, sind am 2. Juli mit dabei. Diese werden den Schnäppchenjägern ihre Angebote an zahlreichen Ständen entlang der Oberen und Unteren Marktstraße, um das Rathaus und in der Klostergasse anbieten.

„Die Besucher sollen am Schnäppchenmarkt die Möglichkeit haben, Qualität zum kleinen Preis zu kaufen. Es freut mich, dass wir den beliebten Schnäppchenmarkt auch in diesem Jahr wieder durchführen können.“, so City-Manager Christian Eisner.

Der Schnäppchenmarkt wird aber auch von der Geschäftswelt herbeigesehnt. Bietet sich doch dadurch eine gute Gelegenheit, die Lager zu leeren, um Platz für die kommenden Kollektionen und neue Ware zu machen.

Gilde der Marktschreier bringt von 22. bis 24. Juli hanseatische Stimmung nach Neumarkt

Während es beim Schnäppchenmarkt eher ruhig und besonnen zugeht, wird es einige Tage später beim Besuch der „Echten Gilde der Marktschreier“ an gleicher Stelle um einige Dezibel lauter. Die Tradition der Marktschreier hat ihren Ursprung auf dem Hamburger Fischmarkt. Diese Tradition wird von 22. bis 24. Juli für drei Tage auf dem Oberen und Unteren Markt in Neumarkt fortgeführt. Täglich zwischen 10 und 19 Uhr wird es laut und bunt rund um das Rathaus. Von Wurst-Achim bis Käthe-Kabeljau sind viele bekannte Namen dabei!

Die Besucher kommen z.B. in den Genuss des Aufeinandertreffens der Marktschreier-Giganten: Der amtierende deutsche Meister und das lauteste Lebewesen der Welt, Wurst-Achim (gemessen bei Galileo Tier vs. Mensch), trifft auf Deutschlands größten Käsehändler Käse-Maik aus Chemnitz! Mit Qualitätsware, Humor und Wortwitz werden sie die Besucher aus nah und fern in ihren Bann ziehen.

Ebenfalls angekündigt sind Käthe-Kabeljau mit einem gigantischen Angebot an Fischbrötchen und dem über die Landesgrenzen hinaus bekannten Backfisch aus Aurich, Aal-Hinnerk - das Original vom Hamburger Fischmarkt mit einer Variation an Räucherfisch, Nudel-Kiri mit einem tollen Angebot an italienischen Teigwaren, Milka-Maxxx bringt Milka satt in die Stadt, Käse-Maik aus Chemnitz mit einer Riesenauswahl an Käse-Markenprodukten sowie viele andere Händler.

Marktstraße verwandelt sich am 6. August in Trödel-Meile

Und zwei Wochen später geht es in der Innenstadt schon weiter. Da die Neumarkter Flohmärkte an den Jurahallen traditionell aufgrund des Juravolksfestes im August pausieren müssen, schließt der Altstadt-Flohmarkt am 6. August in der Innenstadt die Lücke im Flohmarktkalender der Trödelfans.

Die Obere Marktstraße wird an diesem Tag komplett für den Verkehr gesperrt sein, um den Besuchern ein entspanntes Bummeln zwischen den über 200 Flohmarktständen und den Geschäften zu ermöglichen. Der Untere Markt bleibt dabei für den Straßenverkehr geöffnet und die Parkplätze stehen zum größten Teil wie gewohnt den Besuchern des Bauernmarktes zur Verfügung, der zur gleichen Zeit stattfindet.

Seit Mitte Mai können sich alle interessierten Anbieter ihren Standplatz sichern. Die Anmeldung ist unter www.aktives-neumarkt.de/altstadtflohmarkt bequem online möglich. „Wir haben noch wenige Restplätze. Wer als Verkäufer dabei sein möchte, sollte nicht mehr lange warten. Die Besucher können sich auch in diesem Jahr wieder auf über 200 Anbieter freuen.“, berichtet Christian Eisner.
 
Ergänzend zu den gewohnten Flohmarkt-Sortiment wird es diesmal auch einen eigenen Baby- und Kinderbasar-Bereich vom Rathaus in Richtung Münster St. Johannes geben.

„Wir sind zuversichtlich, dass wir mit den drei Veranstaltungen vor der Urlaubszeit viele Besucher in „Neumarkts guter Stube“ begrüßen können. Und nach der Ferienzeit geht es am 2. September-Wochenende mit dem Weinfest ja schon weiter“, so Christian Eisner abschließend.

« zurück


Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

HIER
KÖNNTE IHRE
WERBUNG
STEHEN

Anfragen per E-Mail an:
presse@neumarktaktuell.de