Das Nachrichtenportal für Neumarkt/OPf.
Samstag, 25.09.2021 / 02:40:44 Uhr
Neumarkt/OPf.

9° C

 Nachrichten / Sport

FC Neumarkt Süd startet wieder ins Training

18.06.2021 Neumarkt.

Nach langer coronabedingter Zwangspause beginnt für Trainer und Spieler der Fußballmannschaft der Trainingsbetrieb. Man hofft auf erfolgreiche neue Saison.

Der Fußball rollt endlich wieder im Neumarkter Süden: Nachdem der Trainingsbetrieb des FC Neumarkt Süd coronabedingt seit Oktober stillgestanden hatte, fand am vergangenen Freitag bei Kaiserwetter der offizielle Trainingsstart der Herrenmannschaften in der Hasenheide statt.

Die Motivation bei den Spielern ist groß. Und wenn Ausdauer und Koordination auch nicht mehr ganz so ausgeprägt sind, wie vor der Zwangspause, senken sich noch vor dem Trainingsstart die ersten Distanzschüsse zielsicher in die Tornetze.

Trainer Kevin Leidl freut sich auf die neue Spielsaison: „Es ist toll, dass alle Spieler gesund und zahlreich aus der Pandemiepause zurückgekehrt sind. Darauf wollen wir nun mit kameradschaftlicher Zusammenarbeit aufbauen und eine bessere Saison als die vergangene spielen“. Dass es in der letzten Saison – die 1. Mannschaft belegte Platz 8 in der A-Klasse nach Quotenregelung – nicht richtig rund lief, lag vor allem an den vielen Verletzungen. Sogar Leidl selbst musste mit ran, um die Ausfälle kompensieren zu können. „Diese Saison haben wir eine hervorragende Personallage und stärken damit die Konkurrenz innerhalb des Teams“, sagt er mit Blick auf die kommende Saison.

Trotz des internen Wettbewerbs um Positionen und Startplätze in der ersten und zweiten Mannschaft, schwört neben Trainer Leidl auch Abteilungsleiter Andi Stigler auf die sprichwörtliche Kameradschaft bei den Südern: „Zusammenhalt ist für uns schon seit jeher immens wichtig gewesen und hat uns bei Erfolg und Niederlage begleitet. Das gilt auch für unsere treuen Zuschauer“. Stigler weiß, wovon er spricht. Seit über 50 Jahren ist er bereits Mitglied im Verein, als Spieler, Jugendtrainer und inzwischen seit nahezu 20 Jahren als Abteilungsleiter Fußball.

Auch er freut sich auf die neue Saison: „Unser Ziel ist eine einstellige Platzierung. Wir wollen uns dabei den Rücken freihalten und versuchen, vielleicht auch in die Spitze hineinstoßen zu können. Wir haben diese Saison keine Abgänge und können dazu etliche Neuzugänge verzeichnen“. Zum Erfolg sollen auch die Trainingsanlagen beitragen: „Unsere Plätze sind dank der Unterstützung der städtischen Gärtnerei wieder einmal topp in Schuss“, schwärmt Stigler.

Wie in der Vergangenheit sollen zwei Mannschaften in den Spielbetrieb der Klassen A und B eingreifen. Dabei hat es sich bewährt, dass es keine echte Trennung in zwei Mannschaften gibt. Alle Spieler trainieren zusammen und können sich mit Leistung jede Position in einer der beiden Mannschaften erarbeiten. Das gilt auch für die Neuzugänge: Neun sind es an der Zahl, der Großteil hat zuvor in Neumarkter Vereinen gespielt. Mit Marcel Diehl ist sogar ein Spieler des SV Frankfurt zu den Südern gestoßen. Es wird im Stadtsüden einen ausgewogenen Mix aus erfahrenen und jungen Spielern geben. Der Altersdurchschnitt im Team liegt bei etwa 25 Jahren.

Der neue Spielleiter Daniel Drikos wird Mannschaft und Trainer bei der Integration der Neuzugänge und einem geordneten Trainings- und Spielbetrieb unterstützen. So soll in Zukunft auch Stürmer Norbert Huber ersetzt werden, der nach der abgelaufenen Spielzeit die Fußballschuhe an den Nagel gehängt hatte. Dafür, dass sich das Team nach der langen Pause wieder in gute Spielform bringt, wird auch Thomas Merkl, der erfahrene Trainer der 2. Mannschaft, weiterhin sorgen.

Der Vereinsvorsitzende Matthias Sander wünscht Spielern und Trainern nun eine verletzungsfreie Vorbereitung und eine komplette und erfolgreiche Saison. Die neue Saison startet am Wochenende um den 24./25.07.2021, die Gegner stehen noch nicht fest.

Die Neuzugänge des FC Neumarkt Süd: Jakob Knipfer (Innenverteidiger, TSV Wolfstein), Sandro Weinzierl (vorne rechts, BSC Woffenbach), Mika Ochsenkühn (Außenverteidiger, DJK Aldach), Marco Merkl (Rechtsverteidiger, BSC Woffenbach), Marcel Diehl (Torwart, SV Frankfurt), Obai Alalwan (Torwart/Stürmer, DJK Neumarkt), Peter Kollmann (Torwart, BSC Woffenbach), Matthias Achhammer (Stürmer, BSC Woffenbach), Dennis Kollmann (Verteidiger, FC Holzheim).



Neun Neuzugänge werden die Herrenfußballmannschaften des FC Neumarkt verstärken. Hinten, von links: Daniel Drikos, Kurt Weichselbaum, Andi Stigler, Jakob Knipfer, Sandro Weinzierl, Mika Ochsenkühn, Marko Merkl, Kevin Leidl, Matthias Sander. Vorne, von links: Marcel Diehl, Obai Alalwan, Peter Kollmann.



Trainer Kevin Leidl, Abteilungsleiter Andi Stigler und Vereinsvorsitzender Matthias Sander begrüßen die Spieler des FC Neumarkt Süd vor dem Beginn der ersten Trainingseinheit nach der Coronapause.

Autor und Fotos: Jan Seibel

« zurück


Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

HIER
KÖNNTE IHRE
WERBUNG
STEHEN

Anfragen per E-Mail an:
presse@neumarktaktuell.de