Das Nachrichtenportal für Neumarkt/OPf.
Montag, 21.06.2021 / 09:53:48 Uhr
Neumarkt/OPf.

21° C

 Nachrichten / Sport

Sport- und Kulturausschuss der Gemeinde Berg - freiwillige Leistungen von 261.371,87 Euro in 2015

11.12.2015 Berg.

Im Haushaltsjahr 2015 soll die Gemeinde Berg an ihre Vereine, Kirchen, sozialen und kulturellen Einrichtungen sowie die Feuerwehrvereine 261.371,87 Euro an freiwilligen Leistungen auszahlen. So hat es der Sport- und Kulturausschuss in seiner Sitzung einmütig als Empfehlung an den Gemeinderat beschlossen.

Der Sport- und Kulturausschuss hat nach Eingang zahlreicher Vereine ein von Georg Späth vorbereitetes Finanzierungskonzept diskutiert und dem Gemeinderat zur Beschlussfassung vorgelegt.

In der Jahresabschlusssitzung am 18.Dezember wird der Rat der Gemeinde abschließend über das vorliegende Förderkonzept entscheiden. In der Regel wird die Ausschussvorlage ohne weitere Aussprache oder Veränderung angenommen.

Bürgermeister Helmut Himmler betont – neben dem jeweiligen Vereinszweck – die enorme Bedeutung der Vereine für den sozialen Zusammenhalt, die Herstellung von Gemeinschaft und Gemeinsinn sowie die Betreuung der Kinder und Jugendlichen. Die Kinder- und Jugendarbeit erfährt nicht nur in Berg besondere Unterstützung, da die Kinder im Sport, bei den Feuerwehren, beim Musizieren etc. wichtige Lebensqualifikationen erlernen: Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, Fairness, Regel- und Rechtsbewusstsein, Kameradschaft, Selbstwertgefühl usw.

Vor diesem Hintergrund seien die relativ hohen Ausgabe beste Investitionen in die Sozialstruktur sowie in die Zukunft des Gemeinwesens in Berg mit den 34 Gemeindeteilen und aktuell 7.936 Einwohnern.

Bei der Bezuschussung der Vereine werden die vier Sportvereine und die vier Schützenvereine der Gemeinde wegen ihrer wichtigen gesellschaftlichen Bedeutung, insbesondere aufgrund ihrer vielfältigen Angebote im Kinder- und Jugendsport besonders gefördert. Als „Primärzuschuss“ wird ihnen ein Betrag von insgesamt 29.480 € zugebilligt. Alle acht Vereine bieten unseren Kindern und Jugendlichen das ganze Jahr über eine Fülle sportlicher Betätigung an, sei es beim regelmäßigen wöchentlichen Training, sei es im Spielbetrieb, bei den Rundenwettkämpfen oder bei den vielen Wettkampfveranstaltungen. Eine gemeindliche Jugendförderung im Berger Modell hat eine regelmäßige Jugendarbeit im Verein zur Voraussetzung. Das bedeutet, dass wöchentlich mindestens zwei Trainingsstunden unter der Betreuung qualifizierten Personals stattfinden und nachgewiesen werden müssen.

Die Förderung der Jugendarbeit hat bei der Bemessung des Zuwendungsbetrags einen besonderen Stellenwert. Dies kommt zum Ausdruck in der Bewertung der Übungsleiterstunden und im Besonderen bei der Berücksichtigung der Anzahl der Jugendlichen eines Vereins. Für jedes Mitglied bis zum 17. Lebensjahr („unter 18“) erhalten die acht Sport- und Schützenvereine in 2015 einen Betrag von 12,00 € als direkte Förderung, das sind für insgesamt 875 Kinder und Jugendliche 10.498,40 €uro.

Aber auch für erwachsene Mitglieder erhalten die Sport- und Schützenvereine Förderbeträge, nämlich derzeit 1,52 € für jedes Mitglied, was bei insgesamt 3.136 Mitgliedern einen Betrag von 4.772,00 € ausmacht. Weitere 3.817,60 € erhalten die Vereine als Zuschuss für die Finanzierung ihrer Übungsleiter.

Weiter wird auf die Erhebung von Gebühren für die Benutzung der gemeindlichen Turnhalle und anderer gemeindlicher Infrastruktur verzichtet. Diese wird kostenfrei überlassen.

Diese verlässlichen jährlichen Zuwendungen der Gemeinde helfen den Vereinen dabei, ihre Ausgaben auf einer sicheren Grundlage zu kalkulieren.

Darüber hinaus werden bauliche Investitionsmaßnahmen mit 15 % der nachgewiesenen Kosten bezuschusst.

Seit 2013 erhalten die Sport- und Schützenvereine erstmalig einen Energiekostenzuschuss (Heizöl, Gas und Strom), wenn sie eigene Liegenschaften betreiben und ihnen hierfür Kosten entstehen. Hierfür steht in 2015 insgesamt ein Betrag in Höhe von 3.000,00 € zur Verfügung.

Neu ist ab 2014 die Bezuschussung „Sportplatzbewässerung“. Hier werden den Vereinen 15 % der von der Gemeinde in Rechnung gestellten Wassergebühren rückvergütet (in 2015 820,23 €).



Einige  Zuwendungsempfänger:
 
-       DJK- SV  Berg – 10.054,04 Euro

-       SC Oberölsbach – 13.480,98 Euro

-       1.F.C Sindlbach – 4.792,52 Euro

-       TSV Stöckelsberg 2.705,93 Euro

-       Jugendsinfonieorchester Berg – 5.310,00 Euro

-       Schützenverein Loderbach – 10.641,20 Euro

-       Feuerwehrvereine – 13.161,65 Euro

-       Heimat- und Denkmalpflege – 176.385,70 Euro

Fotos: Gemeinde Berg

« zurück


Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

HIER
KÖNNTE IHRE
WERBUNG
STEHEN

Anfragen per E-Mail an:
presse@neumarktaktuell.de