Das Nachrichtenportal für Neumarkt/OPf.
Montag, 14.06.2021 / 08:17:45 Uhr
Neumarkt/OPf.

14° C

 Nachrichten / Sport

SG Rohr/Pavelsbach: Niederlage in Altdorf

04.11.2019 Freystadt.

Die Damen I der SG Rohr/Pavelsbach waren zu Gast beim TV 1881 Altdorf. Beide Teams begannen unkonzentriert und hatten viele Ballverluste. Der TV fand als erster ins Spiel und begann über Tempogegenstöße und die Schnelle Mitte die Gäste schlicht zu überlaufen. Ehe sich die SG I versah, zappelte der Ball bereits im Netz. Dadurch erspielten sich die Altdorfer einen deutlichen Vorsprung, führten nach 15 Spielminuten mit 10:3. Die SG I brauchte zu viel Zeit, um geistig im Spiel anzukommen. Das Angriffsspiel der SG I verbesserte sich sukzessive, doch die Chancen ließ man allzu oft liegen. Beim Stand von 16:8 wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Spielhälfte kam die SG I jedoch erneut nicht ins Rollen. Stattdessen gingen die Gastgeber mit 22:12 in Führung und dominierte das Spiel. Lediglich gegen Ende der Partie konnte die SG I noch dagegen halten und den Spielstand verkürzen, aber die Niederlage war nicht mehr abzuwenden. Es war insbesondere im Umschaltspiel keine gute Leistung der SG I, die sich am Ende mit 30:23 geschlagen geben musste.
 
Spielerinnen: Samanta Garcia(Tor), Kristina Klier(Tor), Anja Kobras(1), Ann-Sophie Heinloth(3), Anna-Lena Stigler(5/1), Katharina Fries(3), Karina Pöllet(1), Anna Brandl(1), Verena Federhofer(1), Andrea Gilch(5/1), Maria Walter(3/1)
 
Auch die Damen II mussten die erste Saisonniederlage hinnehmen. Bei der HSG Erlangen/Niederlindach II verlor die SG II mit 20:17. Auch hier begannen beide Mannschaften sehr zerfahren. Es dauerte sechs Minuten bis das erste Tor fiel. Die SG II tat sich sehr schwer an diesem Tag. Die Offensive kam nicht wirklich ins Rollen. Und die Chancenverwertung bzw. die Anzahl der technischen Fehler war furchterregend. In der Abwehr lief es sehr solide. Man ließ nur 7 Gegentore in den ersten 30 Minuten zu. Allerdings können die Gastgeber das selbe von sich behaupten. Auch in der zweiten Hälfte löste sich der Knoten bei der SG II nicht. Erneut war die Defensive nicht das Problem, doch die SG II verpasste es die Chancen zu nutzen und sich ein klein wenig abzusetzen. Stattdessen gingen zahlreiche Wurfversuche am Tor vorbei. In der 44. Minute kippte die Partie ein wenig. Bei einem derart engen Aufeinandertreffen reichte das jedoch aus. Die Gastgeber gingen in Führung und gaben diese auch bis zum Ende nicht mehr her. Die SG II hatte sich am Ende selbst geschlagen, weil man es nicht schaffte beste Gelegenheiten zu verwerten.
 
Spielerinnen: Sabrina Gaukler(Tor), Christina Zeller(1), Daniela Hecker(1), Magdalena Werner(2), Katharina Gaukler(2), Katja Scheurer(6/3), Nadine Schmid(1), Anna Seger(2), Teresa Fersch(2)
 
« zurück


Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

HIER
KÖNNTE IHRE
WERBUNG
STEHEN

Anfragen per E-Mail an:
presse@neumarktaktuell.de