Das Nachrichtenportal für Neumarkt/OPf.
Mittwoch, 16.06.2021 / 16:32:31 Uhr
Neumarkt/OPf.

29° C

 Nachrichten / Sport

Remis der Ölsbacher Ringer-Reserve im Spitzenkampf

12.11.2019 Berg.

Es reichte zwar nicht ganz zum Heimsieg über den Tabellenführer der Landesliga Nord, aber das 21:21-Remis der Ölsbacher Ringer-Reserve im Spitzenkampf  gegen die dritte Staffel des SV Johannis Nürnberg  war schon mehr als nur ein Achtungserfolg. Das Ölsbacher Team um Matthias Geitner hätte natürlich viel lieber den 18:28-Vorrundensieg wiederholt, allerdings musste der SCO in der Rückrundenbegegnung bereits Ausfälle kompensieren und zudem konnte man der Johanniser Aufstellung auch durchaus entnehmen, dass die Norisstädter  eine erneute Niederlage um jeden Preis vermeiden wollten. Dennoch, der SCO darf sich rühmen,  als einziges Team der laufenden Landesligarunde drei Punkte gegen den Spitzenreiter geholt zu haben.  Verdient steht die Ölsbacher Zweite damit weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz. 
 
Die Youngsters bestreiten ab 16.45 Uhr ihre Partie gegen die Johanniser Schüler. In der Jugendbezirksliga führen ebenso die Franken ungeschlagen die Tabelle an, gefolgt von Weißenburg, Burgebrach und dem SCO. Zu gern würde die Gregor-Truppe dem Favoriten hier ein Bein stellen. 
 
57 kg, GR und Freistil: Einen starken Auftakt lieferte Youngster Felix Leinweber. Der Hagenhausener schaffte im Klassik-Fight noch fünf Sekunden vor dem Schlussgong den 18:3 Abbruchsieg gegen Bilal Kerimow. Im freien Stil konnte der Ölsbacher dann noch mit einem 13:0 Punktsieg nachlegen.
 
130 kg, GR und Freistil: Gegen den wesentlich jüngeren Philipp Röhlen  holte Mannschaftskapitän Matthias Geitner in seiner Stilart, dem Griechisch-Römischen, mit einem 6:2 Punktsieg eine Zwei für´s Teamkonto. Im ungeliebten Freistil unterlag er trotz starkem Kampf mit 3:8 Punkten und gab sie wieder ab.
 
61 kg Freistil und GR: Der SCO konnte die Klasse nicht besetzen und musste Nürnberg kampflos acht Punkte überlassen.
 
98 kg, GR und 86 kg, Freistil: Mit Raul Seoane Ruiz lieferte sich Ölsbachs Julius Gehm einen wertungsreichen Schlagabtausch, den der Franke am Ende aber mit 11:20 für sich entscheiden konnte. Im späteren Freistilkampf bis 86 kg musste sich Gehm gegen den technisch stärkeren Erdogan Güzey aber auf Schulter geschlagen geben.
 
98 kg, GR: SCO-Routinier Serdar Biyikoglu ließ mhier gegen Raul Seoane Ruiz nichts anbrennen. Seelenruhig fightete sich der Klassik-Experte in der fünften Minute zum 15:0 Abbruchsieg. 66 kg, GR und Freistil: Einmal in der Bodenlage lioeß Lukas Leinweber seinen Kontrahenten Max Klipert nicht mehr entkommen und drehte diesen in nur eineinhalb Minuten zum 16:0-Überlegenheitssieg. Im Freistil geriet Leinweber zunächst gegen Maximilian Gerlach in Rückstand, startete dann aber eine furiose Aufholjagd bis zum 11:4 Punktsieg.
 
86 kg, GR: Gegen den körperlich stärkeren Mark Weimer fand Ölsbachs Elias Brunner kein Rezept. Mit „nur“ einer 0:14-Punktniederlage konnte er aber den Verlust begrenzen und somit zum Unentschieden beitragen.
 
75 kg, Freistil und GR: Freistilspezialist Martin Kölbl erkämpfte sich einen 12:5 Punktsieg im spannenden Duell mit Nürnbergs Denis Werwein. Klassiker Michael Sittel musste gegen Mark Weimer eine knappe 1:2 Niederlage verkraften. Noch mehr allerdings hatten am Samstag die SCO-Schüler mit Ausfällen zu kämpfen, so dass sie gerade noch die Niederlage gegen den Tabellenführer schon auf der Waage verhindern konnten. Die 17:42-Niederlage gegen den Nürnberger Nachwuchs war somit unvermeidlich.
 
Die Klassen bis 33 und bis 76 kg konnte der SCO nicht besetzen und musste Nürnberg schon mal 16 Punkte kampflos überlassen. In der Klasse bis 29 kg konnte Jakob Geitner in beiden Stilarten starke Schultersiege gegen Can Ali Karabacak einfahren. Sein Bruder Lukas Geitner holte in der Klasse 46 kg, Freistil noch einen  4:2 Punktsieg gegen Muslim Kerimow. Bashir Kartojew (60 kg, GR und Freistil) glänzte mit zwei Schultersiegen gegen Leon Bassauer und Jakob Klipert. In der Tabelle der Jugendbezirksliga bleibt der SCO damit auf dem vierten Tabellenplatz, punktgleich vor dem RSV Schonungen.
 
« zurück


Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

HIER
KÖNNTE IHRE
WERBUNG
STEHEN

Anfragen per E-Mail an:
presse@neumarktaktuell.de