Das Nachrichtenportal für Neumarkt/OPf.
Mittwoch, 16.06.2021 / 16:54:17 Uhr
Neumarkt/OPf.

29° C

 Nachrichten / Sport

Neumarkt Eagles feiern doppeltes Schützenfest

14.01.2020 Neumarkt.

Für die Mannschaften der Neumarkt Eagles stand ein verlängertes Wochenende mit jeweils einem Heimspiel auf dem Programm. Gerade für die erste Auswahl der Adler ging es sprichwörtlich um alles, wolle man sich noch eine Chance auf den Einzug in die Playoffs erhalten. Und gerade rechtzeitig zu dieser heißen Phase lieferten vor allem die Offensive eine sehr gute Leistung ab.

Den Anfang machten die Eagles 1, sie empfingen am Sonntagabend den Tabellenersten aus Kulmbach. Auch wenn das Ergebnis aus dem Hinspiel mit 5:0 für die Lions deutlich erscheint, haben sich die Adler weit unter ihrem Wert geschlagen und seinerzeit ließ man zu viele hochkarätige Torchancen ungenutzt. Doch kurz vor Beginn dieser Partie war es schwer die Gäste richtig einzuschätzen, auf der einen Seite war das Aufgebot zahlenmäßig dünn besetzt, auf der anderen Seite waren alle Topspieler an Bord und so bot sich ihnen viel Gelegenheit ihr Können umzusetzen. Dementsprechend klar war die Ansage von Spielertrainier Steinbach, „wir müssen vom ersten bis zum letzten Wechsel Druck machen und am besten schnell in Führung gehen, dann werden sie mit der Zeit müde“. Diese Marschroute sollte er im Verlauf selbst vorleben und der Routine gehörte mit insgesamt vier Punkten zu den Top-Leistungsträgern des Abends. Den Grundstein zum Sieg legte man mit einem Doppelschlag zur Mitte des ersten Spielabschnitts. Mit zwei Treffern in eigener Überzahl gingen die Hausherren in Führung und konnten im selben Drittel, wenn auch durch etwas Mithilfe des Gästetorhüters, sogar auf 4:0 davonziehen. Wenige Sekunden vor der ersten Pause gelang den Gästen aus Kulmbach immerhin noch der etwas glückliche Anschlusstreffer zum 4:1. Sichtlich beflügelt agierten die Gäste im zweiten Drittel dominanter und hatten unterm Strich auch die bessern Torchancen, dank eines guten Abwehrverhaltens und einem starken Schreiber im Tor konnte man dieses Drittel am Ende trotzdem mit 1:0 für sich entscheiden. Mit dieser komfortablen 5:1 Führung konnten die Adler relativ gelassen in das letzte Drittel starten, dennoch war klar, einen Tabellenersten darf man nie unterschätzen. Mit drei weiteren Toren innerhalb von sechs Spielminuten sorgten die Hausherren schnell für die endgültige Entscheidung. Auch wenn das Teamplay an diesem Abend sehr gut funktioniert hat, waren es vor allem Routine Steinbach (4 Punkte) und die beiden Youngster Motzelt (4 Punkte) und Weigert (3 Punkte), die dem Spiel ihren Stempel aufdrücken konnten.



Exakt 24h Stunden später wollten es die Mannen um Trainer Löwenstein ihren Kammerden gleichtun und ebenfalls mit 3 Punkten den mittleren Tabellenplatz festigen. Zu Gast waren die IceBarons aus Bayreuth, die derzeit mit einem kleinen Rückstand an Spielen auf dem letzten Platz der Tabelle stehen. Ungeachtet dessen stürmten zu Beginn vor allem die Gäste auf das Tor Neumarkter, konnten daraus aber nichts Zählbares herausschlagen. So kamen die Neumarkter zusehend besser ins Spiel und konnten die Ergebnistafel bis zur ersten Pausensirene auf 2:0 stellen. Auch der zweite Spielabschnitt sollte sich weiter offen gestalten und beide Mannschaften konnten zahlreiche Torchancen kreieren. Nicht verwunderlich, dass dieses Drittel mit 1:1 Toren endet. Wobei die Gäste für ihr erstes Tor der Saison die Mithilfe eines Neumarkter Spielers hatten. Mit einem Spielstand von 3:1 ging es in den letzten Spielabschnitt. Hier entwickelten die Neumarkter zunehmend Spielwitz und kombinierten sich immer wieder sehenswert vor das Tor der Gäste. Bis zum Ende sollte das mit vier weiteren Treffern belohnt werden, so dass auch dieses Spiel mit 7:1 deutlich gewonnen werden konnte. Trainer Löwenstein attestiert am Ende, dass eine gute Teamleistung zum Sieg geführt hat und der Angriff über alle Reihen hinweg gut funktioniert hat. Das bestätig auch die Statistik, neben einem Spieler mit 3 Punkten, konnten weitere sechs Spieler jeweils zwei Punkte zum Sieg beitragen.

Bereits am kommenden Wochenende steht erneut ein doppeltes Spielwochenende auf dem Programm. Während die Eagles 2 eine kurze Pause haben, müssen die Egles 1 am Samstag zum Rückspiel gegen die IceSharks aus Weiden ran, Spielort hierfür ist Mitterteich. Bevor es am Sonntag auf der Freieisfläche in Neumarkt gegen die Neumarkt Bears geht. Spielbeginn ist 19.30 Uhr Zuschauer sind herzlich willkommen, der Eintritt ist frei.

Foto: Dominik Wastl

« zurück


Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

HIER
KÖNNTE IHRE
WERBUNG
STEHEN

Anfragen per E-Mail an:
presse@neumarktaktuell.de