Das Nachrichtenportal für Neumarkt/OPf.
Mittwoch, 16.06.2021 / 16:49:25 Uhr
Neumarkt/OPf.

29° C

 Nachrichten / Sport

Gehen die Eagles den Schritt in Richtung Playoffs?

09.01.2020 Neumarkt.

Die Neumarkt Eagles befinden sich aktuell in der zweiten Hälfte der regulären Saison. Darum ist es Zeit, kurz Bilanz zu ziehen: knappe Siege, torlose Spiele, Shootout-Krimis und einfach verdiente Punkte. Letztere gab es beim Heimspiel vergangenen Sonntag gegen die FightingDucks Schwandorf. Diese reisten bereits nach fünf Minuten Spielzeit auf eigenen Wunsch ab und überließen den Eagles somit einen 5:0 Sieg auf dem Papier. Das kurze Spielgeschehen ist schnell beschrieben:

Nachdem die Neumarkter gleich zu Beginn die Scheibe im eigenen Drittel vertendelten, nimmt ein Fighting Duck den Puck auf und steht allein vor Schlussmann Benedikt Schreiber. Dank einer schnellen Reaktion des Goalies bleibt es beim 0:0.

Nicht so gut sieht's dagegen beim Pendant auf der anderen Seite aus. Nach einem starken Alleingang von Dominik Motzelt, gelingt Martin Steinbach nur ein missglückter Schuss. Dank Ducks Schlittschuhen findet dieser langsam rutschende Puck trotzdem den Weg über die Torlinie. 1:0 für die Eagles!

Schon sind wir beim letzten Spielzug der Partie angelangt. Den Gästen gelingt es mit einem harten Check den Spielaufbau der Neumarkter zu unterbrechen und können sich im Angriffsdrittel positionieren.Ein Ducks Verteidiger bekommt einen Pass an die blaue Linie und legt sich diesen zum Schuss parat. Dabei übersieht er den heranfliegenden Adler. Beim folgenden Aufeinanderprall verletzt sich die Ente unglücklich an der eigenen Ausrüstung und muss das Eis verlassen.

Die Entscheidung das Spiel nun abzubrechen fällten die Gäste erst nach zahlreichen Diskussionen. Ob der Grund hierfür der Verlust eines Spielers war, oder, dass der Entengoalie seine 10 Minuten Strafe nicht antreten wollte ist nicht bekannt. Die Disziplinarstrafe handelte sich der Torhüter ein, als er regelwidrig die Mittellinie überschritt, um gegen Gegner und Schiedsrichter zu meckern. Auch nach einer ersten Verwarnung vom Offiziellen, ließ dieser nicht ab.

Letztendlich führen die bisherigen Ergebnisse dazu, dass die Eagles an Platz drei der DNHL3 Tabelle stehen. In die Playoffs ziehen allerdings nur die ersten beiden Mannschaften ein. Aus der Sicht der Neumarkter heißt das nun, mindestens fünf Punkte aufholen.

Einen wichtigen ersten Grundstein können die Eagles am Sonntagabend setzen. Es gastieren die Kulmbach Lions auf der Freieisfläche am Festplatz. Als Tabellenerste mit sechs Siegen aus acht Spielen reisen diese natürlich als Favorit nach Neumarkt, vor allem da sie auch das Hinspiel bereits für sich entscheiden konnten. Allerdings dürfen die Adler keinesfalls abgeschrieben werden. Zum einen zeigt sich der Heimvorteil schon seit einigen Saisons als positiven Einfluss auf das Eaglesspiel, zum anderen waren die Adler bei der ersten Begegnung lange Zeit auf Augenhöhe. Sie verpassten es allerdings ihre Torchancen zu nutzen. Wie bei der Redensart „keine Arme – keine Kekse“ heißt es eben beim Eishockey: keine Tore – keine Punkte. Dass die Adler den Puck dennoch im Netz zappeln lassen können, zeigten die letzten zwei Partien und auch die fünf Minuten Spielzeit von letzter Woche. Insgesamt elf Mal durften die Männer in Rot einen Treffer bejubeln.

Man darf also nicht ohne Grund eine spannende Partie am Wochenende erwarten. Spielbeginn ist wie üblich um 19:30 Uhr. Die Eagles Verantwortlichen freuen sich auf jegliche Unterstützung.

Foto: Dominik Wastl
 

« zurück


Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

HIER
KÖNNTE IHRE
WERBUNG
STEHEN

Anfragen per E-Mail an:
presse@neumarktaktuell.de