Das Nachrichtenportal für Neumarkt/OPf.
Mittwoch, 21.02.2024 / 07:02:27 Uhr
Neumarkt/OPf.

5° C

 Polizeiberichte / überregional

Erneut mehrere Unfälle bei schlechter Witterung

26.11.2023 Autobahn A9.

Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit und falscher Bereifung beim gestrigen Wintereinbruch mit Schneefall kam es auf der A9 erneut zu mehreren Unfällen und Vorkommnissen am Abend und in der Nacht.

Zunächst kam gegen 20:15 Uhr ein 35-Jähriger aus dem nördlichen Landkreis Erlangen-Höchstadt kurz vor der Anschlussstelle Langenbruck in Fahrtrichtung Nürnberg nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Mittelleitplanke. Es wurde niemand verletzt, bei der Unfallaufnahme wurde jedoch festgestellt, dass auf dem PKW des Fahrers nicht die vorgeschriebenen Winterreifen montiert waren. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt, es entstand Sachschaden von geschätzten 4.000 Euro.
 
Auch beim nächsten Ereignis kurz nach dem Dreieck Holledau in Fahrtrichtung München war die falsche Bereifung ursächlich. Ein 43-jähriger Münchener kam gegen 00:30 Uhr an einer Steigung auf der schneebedeckten Fahrbahn mit seinem PKW zum Stehen. Aufgrund der montierten Sommerreifen war eine Weiterfahrt nicht möglich, zudem kam es nach mehreren fehlgeschlagenen Anfahrversuchen dann noch zu technischen Problemen an seinem Fahrzeug, weshalb dieses abgeschleppt werden musste. Ziemlich genau an der gleichen Örtlichkeit konnte ein 58-Jähriger aus dem südlichen Landkreis Dachau ca. 1,5 Stunden später mit seinem PKW zunächst nicht weiterfahren. Beim erneuten Anfahrversuch touchierte er die rechte Leitplanke, dort entstand kein Sachschaden.  Auch hier hatte der Fahrer noch Sommerreifen aufgezogen.
 
Gegen 03:40 Uhr krachte es dann kurz nach dem Parkplatz Rohrbach-Ottersried in Fahrtrichtung Nürnberg. Ein 33-Jähriger aus Großmehring verlor aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf der mit Schneematsch bedeckten Fahrbahn die Kontrolle über seinen PKW und kollidierte mit der rechten Leitplanke. Anschließend schleuderte er auf den linken Fahrstreifen und kam dort zum Stehen. Auch hier gab es keine Verletzten, die linke Fahrspur musste für die Bergung des Fahrzeugwracks durch einen Abschleppdienst für ca. 45 Minuten gesperrt werden. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von 5.000 Euro.
 
Um 04:30 Uhr wurde dann der letzte Verkehrsunfall gemeldet. Kurz nach dem Parkplatz Gelbelsee in Richtung München kam ein 71-Jähriger aus Nürnberg mit seinem PKW nach rechts von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Der Fahrer blieb unverletzt, sein PKW musste jedoch abgeschleppt werden. Es entstand nur geringer Sachschaden. Auch hier wäre eine an die Witterung angepasste Fahrweise unfallvermeidend gewesen.

« zurück


Diese Themen könnten Sie auch interessieren: