Das Nachrichtenportal für Neumarkt/OPf.
Freitag, 23.04.2021 / 14:10:34 Uhr
Neumarkt/OPf.

13° C

 News

Unsinniger Donnerstag bzw. Chinesenfasching in Bayrisch China in Corona-Zeiten?!

11.02.2021 Dietfurt.

 
Frei nach dem Motto „Geht nicht, gibt’s nicht…“ rockt unser Kaiserpaar die „Chinesenfaschings-Stimmung“ – mal anders und vertreibt nebenbei noch die „bösen Geister“ und schlechte Laune… 
 
Am 11.2.2021 wäre es eigentlich so weit. Die chinesischen Fähnchen würden über Dietfurt wehen und ab 2 Uhr würde uns der Weckruf und die Vorfreude auf den Dietfurter Nationalfeiertag wecken. Aber leider kam alles anders. Die Pandemie hält uns seit einem Jahr bereits fest im Griff und so hieß es bereits letztes Jahr – es wird keinen Unsinnigen Donnerstag, keinen Chinesenfasching am 11.2.2021 geben. 
 
Aber die Stadt Dietfurt und auch unser neues Kaiserpaar wollen alle Faschingsfreunde nicht hängen lassen und haben – ähnlich wie am 11.11.2020 zur Enthüllung des Kaiserpaars – ein „virtuelles“ Schmankerl vorbereitet. 
 
Dieses Highlight der bayrisch-chinesischen Musiktradition können Sie ab sofort auf www.dietfurt.de , auf dem Youtube-Channel der Stadt Dietfurt www.youtube.com/c/dietfurt und auf dem Facebook-Channel des Chinesenfaschings www.facebook.com/chinesenfasching anschauen. 
 
Um was geht es denn eigentlich? Natürlich braucht ein echtes Bayrisch Chinesisches Kaiserpaar auch eine standesgemäße Hymne. Und nichts würde zu den beiden besser passen als die Hymne, die sie sogar selbst mitgetextet und eingesungen haben, als der „Kaiser-Rock“. 
 
Die Kaiserrocker, die das Lied mit dem Kaiserpaar von Bayrisch China DaKaRe und DiMucki eingespielt haben sind u.a. Mitglieder der Band Spectrum: Christian Sellerer, Florian Buhrow, Andreas Schmid und Franz Seemeier. Gesanglich hört man u.a. Kaiser DaKaRe himself und seine Frau DiMucki mit Saxophon sowie Fabian Graf mit Stimme und Posaune.
 
Aufgenommen wurde der Song im Proberaum der Band Spectrum Mitte Oktober also noch vor dem 2. Lockdown und in der CAH-Halle. Alles natürlich unter Einhaltung penibelster Hygienemaßnahmen. 
 
Um was geht’s im „Kaiser-Rock“: Die erste Strophe hat zum Thema, dass es in Dietfurt schwierig ist, einen passenden und geeigneten Kaiser zu finden und erinnert daran, dass der Thron über ein Jahr verwaist war, sowie an die Kaisersuche, die dann doch noch zu einem guten Ende gefunden hat. Der Refrain bezieht sich auf die Feierlaune der bayerischen Chinesen am Unsinnigen Donnerstag, die Lust daran, es mal richtig krachen zu lassen und auch etwas über die Stränge zu schlagen. Allen voran geht das Herrscherpaar von bayrisch China. Die im Refrain erwähnte Figur „Chung Kwai“ (Zhong Kui), ist in der chinesischen Mythologie ein heldenhafter Schwertkämpfer, der böse Geister besiegt oder vertreibt. Chung Kwai hilft außerdem gegen den Kater am roussigen Freitag nach dem Unsinnigen Pfinnsta und am Aschermittwoch. Insgeheim wird behauptet, dass FaDaLang ein Großcousin Dritten Grades von Chung Kwai ist – bestätigt konnte dies jedoch bisher nicht werden, da sich FaDaLang darüber – wie über so vieles – in Schweigen hüllt. In Strophe 2 wird an die Reisen des Kaiserpaars ins ferne China erinnert, sowie dessen Interesse an der chinesischen Kultur aufgegriffen. Aber auch der Bekanntheitsgrad des Kaiserpaars – nicht zuletzt durch die Zugehörigkeit zu vielen Vereinen und das bisherige Engagement für den Chinesenfasching – sowie die breite Akzeptanz durch die Faschingsbegeisterten bleibt nicht unerwähnt. In den Zeilen schwingt auch mit, dass Fasching in Dietfurt ein gemeinschaftliches Erlebnis ist, und das Kaiserpaar auf eben diese Gemeinschaft sehr viel Wert legt. Strophe 3 greift vordergründig den familiengeschichtlichen Hintergrund des Kaisers auf, ist aber auch eine Verneigung des Kaiserpaares vor den vorangegangenen Kaisern und anderen legendären Akteuren in der Geschichte des Dietfurter Chinesenfaschings. In der 4 Strophe wird zum Ausdruck gebracht, dass sich das Kaiserpaar seiner verantwortungsvollen Aufgabe, das narrische Chinesenvolk zu regieren, sehr bewusst ist, schließlich hat es vom 11.11. bis zum Unsinnigen Donnerstag das höchste Amt im Bayrisch China Land inne.
 
Das Kaiserpaar hat nach Lukas Graf, dem Kaiserlichen Hofregiesseur mit Katrin Schweiger eine weitere Dietfurterin in das Kreativ-Team der Kaisergruppe berufen. Ihr „Kaiser-Rock“ ist ein Ohrwurm, der extra für den Chinesenfasching und für das Kaiserpaar DaKaRe und DiMuKi geschrieben wurde. Es ist stimmungsvoll und fetzig aber kann leicht mitgesungen werden. Deshalb ist der Kaiser-Rock auch das Geschenk der Kaisergruppe an alle Faschingsbegeisterten, die am Unsinnigen nicht wie gewohnt durch Dietfurt ziehen und feiern können. Das Kaiserpaar richtet seinen Aufruf an alle ihre Untertanen und Freunde Bayrisch Chinas, dass möglichst viele Maschkara den Text lernen und das Lied zum Video proben und durch ihre Wohnzimmer „rocken“, damit alle den Kaiser-Rock möglichst stimmgewaltig beim nächsten Unsinnigen am Podium wieder gemeinsam singen können.
Für alle Faschingsfreunde, die jetzt schon „mitrocken“ wollen, finden Sie hier den Text der Hymne abgedruckt: 
 
Kaiser-Rock
Musik: Katrin Schweiger
Text: Karl Donauer
 
In Dietfurt sind Chinesenkaiser rar
Aber heuer ist alles wunderbar
Kaiser DaKaRe und DiMucki
Die sind unser Kaiserpaar!
 
Refrain:
Wir singen Chung Kwei, Chung Kwei, komm! 
mia haun heit alle auf den China-Gong!
Kaiser DaKaRe und DiMucki
feiern mit uns bis morgen früh! 
 
Sowohl in Dietfurt als auch China san’s bekannt,
darum feiern alle heut im Chinesenland!
Kaiser DaKaRe und seine hübsche Frau
singen mit uns: Kille - Wau!
 
Refrain
 
Der Kaiser folgt einer alten Tradition
Auch schon sein Opa saß auf dem Kaiserthron
Als Enkel vom großen Kaiser MaYaKi
gründ‘t er a neie Dynastie!
 
Refrain
 
Da ob’n am Podium da steht der Kaiser
In seiner ganzen Pracht und Weisheit weiß er
Das Beste gleich nach dem Meditier‘n
Ist Bayrisch China zu regiern!
 
Refrain (2x)
 
Wir singen Chung Kwei, Chung Kwei, komm!
 
Foto: Michael Müller
 
« zurück


Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

HIER
KÖNNTE IHRE
WERBUNG
STEHEN

Anfragen per E-Mail an:
presse@neumarktaktuell.de