Das Nachrichtenportal für Neumarkt/OPf.
Freitag, 03.02.2023 / 03:49:15 Uhr
Neumarkt/OPf.

5° C

 News

Studienkreis seit 35 Jahren in Neumarkt

25.01.2023 Neumarkt.

Edith Hierl ist die Nachhilfeinstituts-Leiterin der ersten Stunde

Seit 35 Jahren verhilft der Studienkreis Schülerinnen und Schülern aus Neumarkt zu besseren Noten. Von Anfang an dabei ist Edith Hierl – bis vor drei Jahren als Leiterin des Standortes. Dann hat ihre Kollegin Julia Schlierf das Heft in die Hand genommen, wird aber von Edith Hierl weiterhin unterstützt. Diese hat dafür zusätzliche Aufgaben für andere Studienkreise übernommen, für die sie bei Bedarf einspringt. Vor 35 Jahren sah vieles noch anders aus – nicht nur in der Nachhilfe. So gab es im Gründungsjahr 1988 noch die DDR, Helmut Kohl war Bundeskanzler und die Sängerin Adele erblickte wie der Studienkreis Neumarkt das Licht der Welt.

Rund jeder vierte Schüler erhält im Laufe seiner Schulzeit Nachhilfeunterricht, viele von ihnen beim Neumarkter Studienkreis. Dorthin gehen die Kinder und Jugendlichen überwiegend zum Unterricht in kleinen Lerngruppen. Die meisten benötigen Hilfe in den Hauptfächern Mathematik, Deutsch und Englisch. Grundsätzlich gibt es aber Unterstützung in allen gängigen Fächern. Nachhilfe nehmen Grundschulkinder ebenso wie Schülerinnen und Schüler aller weiterführenden Schulformen – bis hin zum Abitur.

„Die Kinder bekommen bei uns eine passgenaue Förderung“, erklärt Edith Hierl. Zunächst ermittelt das Institut, wo jeder Einzelne seine Stärken und Schwächen hat und stellt anschließend einen individuellen Förderplan auf. Dazu gehört die Dokumentation der Lernfortschritte ebenso wie die Formulierung von Zielen. Wichtig sei, dass die Kinder und Jugendlichen verantwortungsbewusst am Erreichen ihrer Lernziele mitwirken.

Motivation und Selbstständigkeit sind ebenso wichtig wie das Verstehen der Lerninhalte

Die Pandemie habe, so Edith Hierl, bei vielen Schülerinnen und Schülern große Lernlücken hinterlasse, die nicht in kurzer Zeit komplett geschlossen werden können. Vor allem Jüngere, die gerade dabei waren, Basiskompetenzen wie Lesen, Schreiben und Rechnen zu erwerben, seien dadurch hart getroffen worden. Nun gehe es nicht nur darum den aktuellen Schulstoff zu verstehen und verpasste Unterrichtsinhalte aufzuholen, sondern die Kinder und Jugendlichen dahin zu bringen, dass sie sich wieder motivieren können und zum eigenständigen Lernen finden.

Dazu vermittelt der Studienkreis Lern- und Arbeitsstrategien sowie Übungen zur Konzentration und Motivation – sowohl im Nachhilfeunterricht als auch in ergänzenden Online-Kursen. Diese Lernen-lernen-Kurse sind noch bis April unter studienkreis.de/lernen-lernen-kurse auch für Schülerinnen und Schüler frei zugänglich, die nicht den Studienkreis besuchen. an. Zudem lädt der Studienkreis Neumarkt Eltern und ihre Kinder anlässlich der Halbjahreszeugnisvergabe vom 13. bis 17. Februar zu einer Beratungswoche ein.

Vor 35 Jahren war Digitalisierung in der Bildungslandschaft und auch beim Studienkreis Neumarkt noch Zukunftsmusik. Heute dagegen geht an digitalen Lerntools kein Weg mehr vorbei. Der Studienkreis sieht sich in der Nachhilfe als Vorreiter im sogenannten Blended Learning, also der sinnvollen Verzahnung von Präsenzunterricht und digitalem Lernen. So können die Kinder und Jugendlichen während und nach der Nachhilfestunde von überall her auf zehntausende von Lernvideos, Aufgaben und Übungen zugreifen. Darüber hinaus erhalten sie außerhalb ihres Förderunterrichts spontane Hilfe in einem Hausaufgaben-Live-Chat. Mithilfe einer Nachhilfe-App haben sie unter Anleitung ihrer Lehrkraft die Möglichkeit, auf ihrem individuellen Lernpfad selbstständig zu üben.

Kontakt:

Studienkreis Neumarkt

Julia Schlierf/Edith Hierl

Obere Marktstr. 9

92318 Neumarkt

Telefon: 0 91 81/2 00 50 Telefonische Erreichbarkeit: Mo.-So. 7.00-22.00 Uhr Beratung: Mo.-Do. 12.00-18.00 Uhr/Fr. 12.00-17.00 Uhr

E-Mail: neumarkt@studienkreis.de

Internet: www.studienkreis.de/nachhilfe-neumarkt/ 

 

« zurück


Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

HIER
KÖNNTE IHRE
WERBUNG
STEHEN

Anfragen per E-Mail an:
presse@neumarktaktuell.de