Das Nachrichtenportal für Neumarkt/OPf.
Freitag, 12.04.2024 / 13:02:57 Uhr
Neumarkt/OPf.

19° C

 News

Seniorin übergibt mehre tausend Euro an Betrüger

03.04.2024 Oberpfalz.

Am Dienstag, 2. März, kam es im Gemeindebereich Kulmain zu einem sogenannten Callcenter-Betrug, in Zuge dessen eine ältere Dame einen fünfstelligen Geldbetrag an einen bisher unbekannten Abholer übergab. Die Kriminalpolizeiinspektion Weiden i.d.OPf. ermittelt.

Am Dienstagvormittag bekam eine Rentnerin aus dem Gemeindebereich Kulmain einen Anruf von einer unbekannten Telefonnummer. Der Anrufer gab sich zunächst als Polizeibeamter der Polizeiinspektion Bayreuth aus. Er machte der Dame vor, dass ihr Sohn einen schweren Autounfall verursacht hätte, bei dem ein Kind lebensbedrohlich verletzt worden war. Kurz darauf kontaktierte ein angeblicher Rechtsanwalt die über 80-Jährige telefonisch und forderte von ihr einen fünfstelligen Geldbetrag. Dieser sei als Kaution nötig, um die Inhaftierung ihres Sohnes zu verhindern.

Letztendlich gab die Seniorin der Forderung der Betrüger nach und übergab ihre Ersparnisse in Form von mehreren tausend Euro zwischen 14:00 und 15:00 Uhr an einen unbekannten Abholer.

Der Abholer kann wie folgt beschrieben werden:

  •     männlich
  •     ca. 20-25 Jahre alt
  •     schlanke Statur
  •     dunkle, lockige Haare
  •     dunkle Bekleidung

Die Kriminalpolizeiinspektion Weiden i.d.OPf. führt in der Sache ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des gewerbs- und bandenmäßigen Betruges und bittet um sachdienliche Hinweise, insbesondere bezüglich des unbekannten Abholers. Wem zwischen 14:00 – 15:00 Uhr im Gemeindebereich nördlich von Kulmain, insbesondere im Bereich der Ortschaft Witzlasreuth, verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0961/401-2222 bei der Kriminalpolizeiinspektion Weiden i.d.OPf. zu melden.

Das Polizeipräsidium Oberpfalz warnt eindringlich vor derartigen Betrugsmaschen. Mit folgenden Verhaltenstipps können sie sich schützen:

  • Klären sie ihre Verwandten und Bekannten über die gängigen Betrugsmaschen auf!
  • Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen! Legen Sie auf, wenn Ihr Gesprächspartner Geld fordert!
  • Die Polizei oder sonstige Amtspersonen bitten Sie nie um finanzielle Informationen oder die Aushändigung von Bargeld oder Wertsachen!
  • Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen an unbekannte Personen!
  • Kontaktieren Sie Ihre Angehörigen unter den Ihnen bekannten Telefonnummern, um den Sachverhalt abzuklären!
  • Verständigen Sie im Verdachtsfall die Polizei unter dem Notruf 110!

Weiterführende Informationen zu diesem Thema erhalten sie auf der Internetseite der Polizeilichen Kriminalprävention unter www.polizei-beratung.de.

« zurück


Diese Themen könnten Sie auch interessieren: