Das Nachrichtenportal für Neumarkt/OPf.
Mittwoch, 16.06.2021 / 17:05:08 Uhr
Neumarkt/OPf.

29° C

 News

Rekordergebnis für

07.02.2015 Veitshöchheim.

Bild: Screenshot BR

Erfolgreichste Sendung des Bayerischen Fernsehens

Mit einem Marktanteil von 48,1 Prozent in Bayern und 3,90 Millionen Zuschauern deutschlandweit erzielte die traditionelle TV-Prunksitzung des Fastnacht-Verband Franken im Bayerischen Fernsehen am Freitagabend, 6. Februar 2015, wieder eine herausragende Zuschauerresonanz. Zusätzlich wurde der Live-Stream der Sendung im Internet auf BR.de 10.191 Mal aufgerufen. Im Vergleich aller "Fastnacht in Franken"-Sendungen seit 1991 liegt die diesjährige Live-Übertragung auf dem ersten Rang. Damit ist die diesjährige "Fastnacht in Franken"-Ausgabe auch die erfolgreichste Sendung des Bayerischen Fernsehens seit 1991.

Das hochkarätige Live-Programm aus den neu gestalteten Mainfrankensälen im unterfränkischen Veitshöchheim verfolgten durchschnittlich 3,90 Millionen Zuschauer - 2,37 Millionen aus Bayern und nochmals 1,53 Millionen außerhalb des Freistaats. "Fastnacht in Franken" dürfte demnach auch 2015 - und wie bereits in den vergangenen Jahren - die erfolgreichste Sendung aller Dritten Programme in Deutschland werden.

Absolute Spitzenwerte erzielte die Sendung gegen 21.46 Uhr, als sich 4,71 Millionen Zuschauer über die Altneihauser Feierwehrkapell'n amüsierten. Auch beim jüngeren Publikum kam die Live-Übertragung der Prunksitzung sehr gut an: 27,4 Prozent Marktanteil wurde bei den 14- bis 49-Jährigen erzielt.

Live-Stream auf BR.de
Der Live-Stream der Sendung wurde im Internet auf BR.de 10.191 Mal aufgerufen. Weitere 11.000 Abrufe verzeichnete der eigens für "Fastnacht in Franken" eingerichtete Event-Livestream, der von 17.00 Uhr bis 23.30 Uhr mitverfolgt werden konnte. Das Schaulaufen der bayerischen Prominenz aus Politik und Gesellschaft auf dem roten Teppich vor Beginn der Sendung wurde online bereits ab 17.00 Uhr gezeigt.

Abendschau auch live aus Veitshöchheim
In diesem Jahr sendete auch die Abendschau am Freitagabend von 17.30 Uhr bis 18.45 Uhr live aus den Mainfrankensälen in Veitshöchheim. Mit 17,0 Prozent Marktanteil erreichte auch die Abendschau ein deutlich höheres Ergebnis als der reguläre Sendungsschnitt.

Hochkarätiges Programm bei "Fastnacht in Franken"
Über die Sendestrecke von drei Stunden und 34 Minuten führte Sitzungspräsident Bernd Händel durch das Programm der Prunksitzung des Fastnacht-Verband Franken in fränkischer Tradition mit Vokal-, Instrumental- und Tanzdarbietungen sowie zeitgeschichtlicher Satire und mit Humoristischem aus Alltag und Politik. Mit altbekannten und hochkarätigen Künstlern der fränkischen Unterhaltung reihte sich Höhepunkt an Höhepunkt, darunter Michl Müller, Heißmann & Rassau, Peter Kuhn, die Parodis, Oliver Tissot, die Altneihauser Feierwehrkapell'n und die Garde der Buchnesia Nürnberg.
Ihren ersten großen Auftritt vor dem Millionenpublikum von "Fastnacht in Franken" meisterte der "Frankenhuber" Markus Schüler, der sich als Gewinner von "Franken sucht den Supernarr" den Auftritt erkämpft hatte. Auch Alexander Göttlicher, der ebenfalls beim Supernarr mitgemacht und dort den dritten Platz erlangt hatte, durfte in Veitshöchheim ein Debut feiern, genauso wie Ines Procter mit ihrem Auftritt als Putzfrau.

Ulrich Wilhelm, Intendant des Bayerischen Rundfunks:
"In Bayern ist `Fastnacht in Franken` eine feste Größe: Beinahe jeder zweite Zuschauer in Bayern hat die `Fastnacht in Franken` im Bayerischen Fernsehen gesehen, und auch bundesweit begeistert die Prunksitzung aus Veitshöchheim. Das hohe künstlerische Niveau ist nicht zuletzt der vertrauensvollen Zusammenarbeit mit unserem Partner, dem Fastnacht-Verband Franken, zu verdanken. Mein Dank gilt den Künstlerinnen und Künstlern, die mit ihrer Kreativität, ihrem spitzen Humor und ihrem Engagement das Publikum überzeugt haben, sowie dem Redaktions- und Produktionsteam."

Bettina Reitz, Fernsehdirektorin des Bayerischen Rundfunks:
"Die `Fastnacht in Franken` hat den Erfolg abonniert und ist alljährlich die Quotenkönigin im Bayerischen Fernsehen. Dass wir auch in diesem Jahr wieder Millionen Menschen in ganz Deutschland unterhalten konnten, freut uns sehr. Die Vielfalt des fränkischen Humors ist einzigartig und wieder einmal hat sich Veitshöchheim alles und alle vorgeknöpft. Brüllend komisch, frech, frei, aber auch mit Ernst: Kein Wunder, dass der fränkische Humor längst auch außerhalb Frankens so erfolgreich ist."

Dr. Kathrin Degmair, Leiterin des Studio Franken:
"Zum ersten Mal konnte ich in diesem Jahr die `Fastnacht in Franken` in meinem Amt als Leiterin im Studio Franken miterleben. Ich bin stolz, dass wir mit fränkischem Humor, politischem Tiefgang und authentischer, mitreißender Stimmung den Nerv des Publikums getroffen haben. Ein Dankeschön geht an die wunderbaren Künstlerinnen und Künstler, unseren Partner, den Fastnacht-Verband Franken, an das Produktions- und Redaktionsteam - und an die zahlreichen prominenten Gäste, darunter traditionell die Politikerinnen und Politiker, die jedes Jahr nach Veitshöchheim kommen und die Spitzen über sich ergehen lassen."

Erfolgreichste Sendung in Bayern
Keine andere Sendung hatte am Freitagabend so viele Zuschauer wie "Fastnacht in Franken" im Bayerischen Fernsehen. In der Hitliste der meistgesehenen Sendungen Bayerns liegt die "Fastnacht in Franken" mit Abstand auf Platz 1. Mit "Rundschau-Magazin" um 22.35 Uhr (1,56 Mio. Zuschauer), "Grünwald Freitagscomedy" (1,15 Mio. Zuschauer), der "Rundschau"-Hauptausgabe um 18.45 Uhr (1,10 Mio. Zuschauer) und der "Abendschau" um 18.30 Uhr (0,62 Mio. Zuschauer) finden sich vier weitere Aushängeschilder des Bayerischen Fernsehens in der Top 5 des gestrigen Tages. Die Zuschauerresonanz wirkte sich auch auf den Tagesmarktanteil aus: Mit 28,5 Prozent in Bayern hatte das Bayerische Fernsehen am Freitag insgesamt die Nase vorn. Das ZDF auf Rang 2 verbucht 10,7 Prozent Marktanteil, alle anderen Sender blieben einstellig.

Prominente Gäste im Saal
Sitzungspräsident Bernd Händel führte durch das Programm der Traditionssendung, das vor Ort in den Mainfrankensälen von bayerischen Spitzenvertretern aus Politik und Gesellschaft verfolgt wurde. Im Publikum saßen unter anderem der Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer, die Präsidentin des Bayerischen Landtags Barbara Stamm sowie zahlreiche bayerische Minister, Fraktionsvorsitzende, Parteivorsitzende sowie Bundestags- und Landtagsabgeordnete. Auch die BR-Verantwortlichen, Fernsehdirektorin Bettina Reitz, Hörfunkdirektor Martin Wagner, Produktions- und Technikdirektorin Prof. Dr. Dr. Birgit Spanner-Ulmer sowie Dr. Kathrin Degmair, Leiterin des Studio Franken, waren in Veitshöchheim live dabei.

Großes Onlineangebot auf br.de/fastnacht
Auf den Internetseiten des Bayerischen Rundfunks gibt es umfangreiche Informationen zur "Fastnacht in Franken", Bildergalerien, Einzelauftritte der Künstler und Höhepunkte der Sendung als Videos. Die komplette Sendung kann in der BR-Mediathek auf BR.de angesehen werden.

Wiederholungen von "Fastnacht in Franken" im Bayerischen Fernsehen:
Samstag, 7. Februar 2015, 20.15 Uhr
Faschingsdienstag, 17. Februar 2015, 11.45 Uhr


Höhepunkte und Bilder der Sendung unter www.br.de/fastnacht.

« zurück


Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

HIER
KÖNNTE IHRE
WERBUNG
STEHEN

Anfragen per E-Mail an:
presse@neumarktaktuell.de