Das Nachrichtenportal für Neumarkt/OPf.
Mittwoch, 28.02.2024 / 14:10:20 Uhr
Neumarkt/OPf.

6° C

 News

Polizei zieht Bilanz nach Chinesenfasching

09.02.2024 Dietfurt.

Weitgehend zufrieden zeigt sich die einsatzführende Polizeiinspektion Parsberg mit dem Einsatzgeschehen auf dem diesjährigen Chinesenfasching am Unsinnigen Donnerstag.
 
Am gestrigen Donnerstag, den 08.02.2024 fand der bekannte Dietfurter Chinesenfasching statt. Den Festzug und das bunte Treiben in der Innenstadt Dietfurt besuchten am Nachmittag nach Schätzungen ca. 18 000 Faschingsbegeisterte aus Nah und Fern. Sämtliche Parkmöglichkeiten in und um die Stadt Dietfurt waren belegt. Die sehr gute Zusammenarbeit mit dem BRK, der Stadtverwaltung, der Feuerwehr Dietfurt, des Sicherheitsdienstes und der Polizei sorgten für einen geordneten Ablauf des Faschingszuges, so die Polizei Parsberg im Pressebericht.
Im Anschluss verteilten sich viele der Besucher auf die Gaststätten sowie eine Eventhalle im Stadtgebiet und verwandelten somit die Innenstadt in eine Partymeile mit mehreren tausend Feiernden. Bereits ab den Mittagstunden wurde von den eingesetzten Ordnern an den Zugängen zur Innenstadt  gemäß der geltenden Stadtsatzung Besuchern, welche Glasflaschen in Form von Bier- und Schnapsflaschen bei sich hatten, aufgefordert, diese ordnungsgemäß zu entsorgen. Viel Zerbrechliches landete so in den Abfalltonnen.
Mit starker Streifenpräsenz sorgten die Sicherheitskräfte der Polizeiinspektion Parsberg dafür, dass es im stark frequentieren Innenstadtbereich weitgehendst friedlich blieb.
 
Polizeiliche Einsätze:
 
- Zwischen einer 3-köpfigen Personengruppe kam es um 21.00 Uhr nach einer verbalen Streitigkeit zu einer Auseinandersetzung und wechselseitigen Körperverletzung.
- Ein 20-Jähriger wurde gegen 22.30 Uhr in der Tennishalle von einem bislang Unbekannten geschlagen. Aufgrund der erlittenen Verletzung musste er vom BRK in ein Krankenhaus verbracht werden.
- Im Raiffeisenweg kam es um 22.40 Uhr zu einer Körperverletzung mit anschließender Beleidigung als ein 21-Jähriger in den Pkw eines 37-Jährigen einsteigen wollte. Darauf angesprochen schlug der 21-Jährige auf den Fahrzeugbesitzer ein und beleidigte ihn und dessen 32-jährigen Freund.
- Um 23.10 Uhr kam es im Eingangsbereich der Tennishalle zu einer Rangelei zwischen einem 21-Jährigen, einem 23-Jährigen und einem 24-Jährigen Faschingsbesucher. Die Kontrahenten zogen sich dabei jeweils leichte Blessuren zu.  
- Zu einer Sachbeschädigung durch Brandlegung kam es gegen 23.10 Uhr in der Griesstetter Straße. Hier wurde ein Rasenkantenschneider in Brand gesetzt. Der Brand konnte jedoch von der herbeigerufenen Feuerwehr schnell unter Kontrolle gebracht werden.
- Gegen 22.15 Uhr wurde ein 18-Jähriger dabei ertappt, als er eine verbotene Parole schrie. Zur Personalienfeststellung wurde er vorläufig festgenommen.
- Eine 25-Jährige fiel bereits gegen 17.00 Uhr im Espanweg auf. Die junge Dame befand sich ganz offensichtlich in einem psychischen Ausnahmezustand. Aufgrund dessen musste eine Unterbringung in einer Fachklinik angeordnet und durchgeführt werden.
 
In allen Fällen werden polizeiliche Ermittlungen folgen.

Erwähnenswert ist laut Polizei, dass sehr viele persönliche Gegenstände, hauptsächlich Handy`s  und Geldbörsen verloren bzw. aufgefunden wurden, welche den jeweiligen Besitzern zugeordnet werden müssen.

Ansonsten teilt Karlheinz Dietl, Chef der PI Parsberg schriftlich mit, verliefen der Abend und die Nacht ohne größere Sicherheitsstörungen. Vereinzelt mussten wohl Personen, welche zu sehr dem Alkohol zugesprochen hatten, betreut werden. Auch das ist in Dietfurt in der Vergangenheit bereits vorgekommen.
Die Polizeiinspektion Parsberg betreute gemeinsam mit Unterstützungskräften die Veranstaltung.
« zurück


Diese Themen könnten Sie auch interessieren: