Das Nachrichtenportal für Neumarkt/OPf.
Mittwoch, 23.10.2019 / 09:35:01 Uhr
Neumarkt/OPf.

12° C

 News

Neumarkter Klimaschutzpreis mit 10.000 Euro dotiert

25.02.2015 Neumarkt.

Bewerbungen sind noch bis zum 15. März möglich....
 
Der Neumarkter Klimaschutzpreis wird heuer erstmalig durch die Stadt Neumarkt vergeben. Das Preisgeld in Höhe von insgesamt 10.000 Euro wird durch die beiden Unternehmen Klebl Hausbau und Gloßner Immobilien zur Verfügung gestellt. Der Klimaschutzpreis soll dazu beitragen, gute Beispiele für Energieeinsparung, Energieeffizienz und erneuerbare Energien aufzuzeigen und bekannter zu machen. Es sollen Menschen gewürdigt werden, die mit ihrem Engagement etwas Konkretes für den Neumarkter Klimaschutz tun. Hierfür sind Einsparungen bei Energie und CO2 bzw. der Umweltnutzen nachzuweisen, z.B. durch hochwertiges energetisches Sanieren, durch nachhaltiges Mobilitätsverhalten oder durch die Anwendung besonders effizienter Geräte.

Der Neumarkter Klimaschutzpreis wird bei einer Abendveranstaltung am 19. Mai 2015 feierlich an die Preisträger überreicht.

Bewerbungen bzw. Vorschläge sind noch bis zum 15. März in vier Kategorien möglich: Privatpersonen, Organisationen/Schulen/sonstige Einrichtungen, Wirtschaft/Gewerbe sowie die Sonderkategorie „Nachwuchs- und Förderpreis für junge Tüftler und Erfinder (bis 26 Jahre)“.

Mit dem Titel „Der Klimawandel – was kommt auf uns zu?“ wird Thomas Loster, Dipl. Geograf und Geschäftsführer der Münchener Rück Stiftung bei der Preisverleihung zum Neumarkter Klimaschutzpreis am 19. Mai referieren. Die Idee zum Neumarkter Klimaschutzpreis wurde im Klimaforum der Stadt Neumarkt entwickelt. Der Masterplan 100 % Klimaschutz, den der Stadtrat der Stadt Neumarkt im Juli 2013 beschlossen hat, bildet die Grundlage hierfür. Die Neumarkterinnen und Neumarkter sind aufgerufen, bis zum 15. März ihren Beitrag zum Neumarkter Klimaschutzpreis einzureichen.

Alle weiteren Informationen sind auf der Seite www.neumarkter-klimaschutzpreis.de abrufbar.

Auskünfte erteilt auch die Stadt Neumarkt, Amt für Nachhaltigkeitsförderung, Herr Ralf Mützel, Tel. (09181) 255-2608 oder E-Mail: ralf.muetzel@neumarkt.de

Abteilungsleiter Georg Hollfelder (Klebl Hausbau), Prof. Dr. Eberhard Aust (Technische Hochschule Nürnberg), Hans Werner Gloßner (Gloßner Immobilien), Stadträtin Ruth Dorner und Ralf Mützel (Amtsleiter Amt für Nachhaltigkeitsförderung) werben für eine Teilnahme am Neumarkter Klimaschutzpreis.

Foto:Stadt Neumarkt
 

« zurück


Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

HIER
KÖNNTE IHRE
WERBUNG
STEHEN

Anfragen per E-Mail an:
presse@neumarktaktuell.de