Das Nachrichtenportal für Neumarkt/OPf.
Samstag, 04.02.2023 / 00:11:03 Uhr
Neumarkt/OPf.

7° C

 News

Kloster Gnadenberg – Konventgebäude restauriert und eröffnet

20.07.2015 Berg.

Das Birgittenkloster Gnadenberg wurde im Jahre 1426 gegründet. Am 15. Juni 1438 weihte Bischof Albert von Eichstätt das Kloster. Während des 30jährigen Krieges wurde das Kloster im Jahre 1635 zerstört.

Nach der zweieinhalbjährigen umfassenden Sanierung und Restaurierung konnte heute das Konventgebäude des ehemaligen Birgittenklosters feierlich eröffnet werden.
Abt Dr. Beda Maria Sonnenberg OSB vom Benediktinerkloster Plankstetten zelebrierte mit Domdekan Willibald Harrer, Finanzdirektor der Diözese Eichstätt, Ortspfarrer Johann Reicherzer und Diakon Herbert Götz den feierlichen Festgottesdienst in der Kirche St. Birgitta Gnadenberg.

Als Ehrengäste nahmen u. a. am „historischen Tag“ der Segnung und Eröffnung des Konventgebäudes teil: Bürgermeister Helmut Himmler, Staatssekretär Albert Füracker, Landrat Willibald Gailler, 2. Bürgermeisterin Gertrud Heßlinger (Stadt Neumarkt, geboren in Gnadenberg), Alt-OB Kurt Romstöck, die Priorin des Klosters Altomünster mit einer Delegation, Dr. Sandra Frauenknecht (Kulturhistorischer Verein Gnadenberg) sowie die Architekten Marisia Conn und Claus Giersch aus Fürth.

Fotos: Gemeinde Berg

Bürgermeister Helmut Himmler dankte allen Förderern und Geldgebern, die das
1,5-Millionen-Projekt ermöglicht haben. Die Gemeinde Berg trägt einen Finanzierungsanteil in Höhe von 356.500,- Euro.

Im Gebäude als spirituellem Ort werden künftig u.a. die Geschichte und das klösterliche Leben in Ausstellungen präsentiert. Daneben sollen in dem sanierten Gebäudekomplex kulturelle Veranstaltungen stattfinden, wobei die Kirchenstiftung Gnadenberg, der Kulturhistoriche Verein und die Gemeinde gemeinsam die Nutzung, den Betrieb und den Unterhalt des Gebäudes vereinbart haben.

« zurück


Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

HIER
KÖNNTE IHRE
WERBUNG
STEHEN

Anfragen per E-Mail an:
presse@neumarktaktuell.de