Das Nachrichtenportal für Neumarkt/OPf.
Dienstag, 16.04.2024 / 03:21:47 Uhr
Neumarkt/OPf.

5° C

 News

Aufstockung des Verwaltungspersonals an Schulen

03.04.2024 Bayern.

Bayerns Lehrkräfte durch zusätzliches Verwaltungspersonal zu entlasten, ist eine jahrelange Forderung der Grünen-Landtagsfraktion. „Endlich hat die Staatsregierung unsere Anregung umgesetzt“, zeigt sich MdL Laura Weber erfreut über eine Mitteilung ihrer Kollegin Claudia Köhler, die für die Grünen im Haushaltsausschuss sitzt.

Seit vielen Jahren fordern die Grünen eine Entlastung der Lehrkräfte durch deutlich mehr Mittel für Verwaltungspersonal an Bayerns Schulen, vor allem für Grund- und Mittelschulen. Auch im vergangenen Jahr hat die Landtagsfraktion einen entsprechenden Haushaltsantrag gestellt. Nun wurde der Vorschlag der Grünen umgesetzt. Unkompliziert könne im laufenden Schuljahr 2023/2024 ein zusätzliches Budget von 400 neuen Stellen für Verwaltungskräfte abgerufen werden. „Lehrkräfte sollen unterrichten, nicht verwalten. Das ist ein wichtiger erster Schritt, um die Lehrkräfte zu entlasten“, so Weber. Ein Großteil der neuen Stellen, insgesamt 236, wird an Grund- und Mittelschulen geschaffen. Das sei klug, so Weber, auch wenn Personalmangel an allen Schulformen herrsche. Weber wörtlich: „Die pädagogischen Herausforderungen und die gesamtgesellschaftliche Verantwortung der Grund- und Mittelschulen ist besonders groß. Deshalb haben wir genau hier die meisten Stellen beantragt.“

Das könne natürlich nur ein Anfang sein und schaffe noch keine grundlegende Entlastung. „Die Schülerzahlen und die Herausforderungen an unseren Schulen wachsen ständig. Enormer Zuzug, Erweiterungen und Sanierungen, die Ausstattung mit digitalen Geräten, die kurzfristige Aufnahme geflüchteter Kinder aus Kriegsgebieten – das will alles organisiert werden und bedeutet Belastung für die Sekretariate“, sagt Weber. Umso erfreulicher sei, dass die Staatsregierung „unserem Vorschlag gefolgt ist und gehandelt hat“.

 

« zurück


Diese Themen könnten Sie auch interessieren: