Das Nachrichtenportal für Neumarkt/OPf.
Samstag, 25.09.2021 / 01:48:54 Uhr
Neumarkt/OPf.

10° C

 Nachrichten

Lüftungszentrale am Klinikum wird umfassend modernisiert und ausgebaut

26.07.2021 Neumarkt.

Vier neue Primärlüftungsanlagen aufs Dach gehoben



Insgesamt vier Lüftungsanlagen mit einem Gesamtgewicht von über 40 Tonnen wurden jetzt auf das Dach des Neumarkter Klinikums gehoben. Sie sind die Kernanlagen der modernisierten und ausgebauten Lüftungszentrale.

Die vier neuen Primärlüftungsanlagen (2 x Zuluft Gesamtvolumen 100.000 m³/h und 2 x Abluft Gesamtvolumen 130.000 m³/h) haben eine 550 km lange Anreise in zwei Teillieferungen mit insgesamt 10 LKW´s aus Nordrhein-Westfalen hinter sich. Sie wurden mit Stapler und Kran auf den Stahlbau im 8. Obergeschoss des Klinikums gehoben. Im Zuge der Modernisierung und Ausbau der Lüftungszentrale werden durch die ortsansässige Firma Petry AG die vier.Primärluftanlagen und insgesamt 20 Sekundäranlagen erneuert und mit neuer Technik und Wärmerückgewinnung ausgetauscht. Primäranlagen dienen der Grundversorgung und Vorkonditionierung der Außenluft. Eine Wärmerückgewinnung sorgt für einen effizienten Betrieb. Sekundäranlagen sind die Nachbehandlungseinheiten für die einzelnen Abteilungen mit Ihren unterschiedlichen Anforderungen an die Luftbehandlung (Heizen, Kühlen, Befeuchten, Entfeuchten, Filterung, etc.).

Die neue Lüftungsanlage ist Teil des derzeit laufenden 8. Bauabschnittes, der die Neustrukturierung des Zentral-OP beinhaltet. Kernbereich des 8. BA ist ein OP-Cluster mit 4 OP-Sälen und zentraler Patienteneinleitung sowie zentraler Rüstzone. Ein neuer Aufwachraum, Patienten-, Personal- und Güterschleusen vervollständigen das umzusetzende Raumprogramm. Neben der Kapazitätsausweitung von insgesamt 7 auf 9 OP-Säle liegt der Fokus auf dem Ausbau der minimalinvasiven Chirurgie und der Nutzung modernster Bildgebung direkt am OP-Tisch. Dazu wird ein Hybrid-OP errichtet, der das Einbringen von Gefäßprothesen über Kathetersysteme durch die Gefäßchirurgie ebenso ermöglicht wie die strahlungsarme Röntgenuntersuchung während komplizierter Knochen- und Wirbelsäuleneingriffe durch die Unfall- und Neurochirurgen. Des Weiteren wird im Rahmen dieser insgesamt 25 Mio. € großen Maßnahme im nächsten Jahr ein Hubschrauberlandeplatz auf dem Dach des Klinikums installiert.

Foto: C. Baumer

« zurück


Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

HIER
KÖNNTE IHRE
WERBUNG
STEHEN

Anfragen per E-Mail an:
presse@neumarktaktuell.de