Das Nachrichtenportal für Neumarkt/OPf.
Freitag, 12.04.2024 / 13:36:36 Uhr
Neumarkt/OPf.

20° C

 Nachrichten

„Ein großes Geschenk für das ostbayerische Handwerk“

28.02.2024 Oberpfalz.

Beim „Tag des Handwerks“ im Bildungszentrum Regensburg erlebten 120 Gymnasiasten die spannende Vielfalt des Handwerks
 
Wie baut man einen Dachstuhl? Wie funktioniert Smart-Home Technik? Wie misst man die Haardicke und wieso ist das wichtig? Das und mehr konnten rund 120 Neuntklässler des Goethe-Gymnasiums Regensburg beim „Tag des Handwerks“ im Bildungszentrum Regensburg der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz erfahren. Begleitet wurde der „Tag des Handwerks“ von einem Presse- und Netzwerktermin. Geladen waren unter anderem der Regierungspräsident der Oberpfalz Walter Jonas, die Regensburger Bürgermeisterin Astrid Freudenstein sowie Mitglieder des Deutschen Bundestags und des Bayerischen Landtags, die den Schülerinnen und Schülern bei ihrem Handwerkspraktikum über die Schulter schauen und sich über den „Tag des Handwerks“ informieren konnten.
 
„Chancentag“

Der seit dem Schuljahr 2022/2023 verpflichtende „Tag des Handwerks“ an allen weiterführenden bayerischen Schulen ist für das ostbayerische Handwerk „ein großes Geschenk“, so HWK-Präsident Dr. Georg Haber in seiner Eröffnungsrede. „Wir sehen diesen Tag als Chance, um Schülerinnen und Schülern zu zeigen, wie attraktiv die vielfältigen Berufsfelder im Handwerk sind.“ Auch Regierungspräsident Walter Jonas sprach im Rahmen der Veranstaltung ein kurzes Grußwort und betonte, dass dieser Pflichttermin für Schulen vielmehr ein „Chancentag“ sein müsse. „Gerade hier und heute kann man bei der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz erleben, was das Handwerk so besonders macht“, so Jonas.
 
„Nicht nur zuhören, sondern ausprobieren“

Vier Gewerke standen im Vorhinein zur Auswahl, von denen die Neuntklässler zwei auswählen durften. Auf dem Stundenplan standen unter anderem Fahrzeuglackieren mit der VR-Brille, Locken drehen bei den Friseuren, einen Dachstuhl bauen und eine kleine Lampe verkabeln. „Spannend“, findet das die 14-jährige Abigail Kufel aus Regensburg. „Es macht Spaß, wir hören nicht nur zu, sondern dürfen selber ausprobieren. Dabei lernt man viel Neues kennen.“ Auch Mario Hauser, Lehrer am Goethe-Gymnasium Regensburg zeigte sich vom Programm begeistert. „Wir waren als Schule schon letztes Jahr dabei. Es ist eine tolle Sache, denn das Handwerkliche geht am Gymnasium verloren. Hier können die Schüler wirklich viel mitnehmen.“
 
Praxisnahe Berufsorientierung

Ziel des „Tag des Handwerks“ ist es, Schülerinnen und Schülern handwerkliche Tätigkeiten näherzubringen und ihnen das Handwerk und die damit verbundenen Ausbildungsmöglichkeiten begleitend zum Unterricht vorzustellen. Die Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz engagiert sich mit drei Formaten, um den „Tag des Handwerks“ zur Erfolgsgeschichte zu machen: Berufsorientierungstage in den Bildungszentren der Kammer, Praxistage in allen teilnehmenden Handwerksbetrieben sowie mit einer praxisnahen Vorstellung der Berufe durch verschiedene Handwerks-Parcours an allen interessierten Schulen. Der „Tag des Handwerks“ ist in erster Linie für Jahrgangsstufen vorgesehen, in denen ein besonderer Fokus auf der Berufsorientierung liegt, das heißt in der Regel für die Vorabgangsklassen.

Heuer sind rund 3.500 Schüler für Berufsorientierungstage in den Bildungszentren der Handwerkskammer angemeldet.
 
Mehr Infos zum Tag des Handwerks finden Sie unter: www.tagdeshandwerksniederbayern-oberpfalz.de

« zurück


Diese Themen könnten Sie auch interessieren: