Das Nachrichtenportal für Neumarkt/OPf.
Mittwoch, 23.10.2019 / 10:47:18 Uhr
Neumarkt/OPf.

13° C

 Nachrichten / Land

Die Landesligaringer des SCO dominierten nach Belieben

17.09.2019 Berg.

Nicht nur die Ölsbacher Oberligastaffel und die Jugend wiesen am Samstag den ASV Hof in die Schranken, auch die Landesligaringer des SCO dominierten gegen die Saalestädter nach Belieben.  Der oberfränkische Traditionsverein, dessen Einzugsgebiet sich selbst ohne Landkreis bereits auf mehr als das hundertfache des Oberpfälzer Sportclubs erstreckt, konnte bereits auf der Waage vier Gewichtsklassen nicht besetzen.
 
Felix Leinweber (57 kg, Freistil und GR) und Pascal Hampel (130 kg, Freistil und GR) ernteten somit schon mal jeweils acht Punkte kampflos. In neun Kämpfen auf der Matte deklassierten die Schwarzachtaler ihre Gäste regelrecht. Die einzige Wertung Hof´s kam zustande, da Ölsbach diesmal in der Klasse 98 kg Freistil keinen Ringer stellte.
 
61 kg, GR u. Fr.: SCO-Jugendtrainer Christian Gregor fertigte Elyesa Satar im ersten Kampf mit 16:0 technisch überlegen ab, ehe er diesen im zweiten Durchgang mit einem klasse Schwung kurzerhand auf´s Kreuz legte.
 
66 kg Fr. u. GR: Nachdem Hof´s Kilian Käppel gegen Lukas Leinweber im Freien Stil zunächst etwas Oberluft schnuppern durfte, demontierte Leinweber  den Hofer Ringer und wuchtete ihn quasi im letzten Moment sogar noch auf die Schultern. Im klassischen Stil ließ der junge Hagenhausener erst gar keine Hektik aufkommen, sondern punktete sich gleich souverän zum 15:0 Abbruchsieg.
 
75 kg, GR: Ludwig Bayer zeigte eine klasse Leistung gegen Luca Montanaro. Bereits mit 17:4 Punkten in Führung setzte der Ölsbacher zum Ende der ersten Runde einen schönen Wurf an und beendete die Begegnung als Schultersieger.
 
75 kg, Freistil: Auch der Hofer Bantamgewichtler Kevin Zeh sah kein Land gegen Ölsbachs Robin Himmler. Noch in der ersten Runde drehte Himmler den ASV-Mann bis zum 16:0 Abbruchsieg.
 
86 kg, Freistil: Richtige Akzente setzte auch Elias Brunnder gegen Hof´s Marco Zeh. Mit zwei guten Viererwertungen und einigen Takedowns stand er schon nach vier Minuten als Überlegenheitssieger fest. 86 kg, GR: Gegen Ölsbachs Michael Sittel musste der Hofer Marco Zeh nach der zweiten Aktion Sittels den Kampf abbrechen und aufgeben.
 
98 kg, GR: Gegen den vierzehn Jahre jüngeren Hofer, Thorsten Geiser, spielte Serdar Biyikoglu seine volle Routine aus. Konditionsstark punktete der Ölsbacher bis zum Ablauf der vollen Kampfzeit und holte sich verdient den 15:4 Punktsieg. Die Ölsbacher Reserve steht damit vorerst auf dem ersten Rang der Landesliga Nord. Am kommenden Wochenende geht´s zum SV Johannis Nürnberg.
 
 
« zurück


Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

HIER
KÖNNTE IHRE
WERBUNG
STEHEN

Anfragen per E-Mail an:
presse@neumarktaktuell.de